Über uns  |  Kontakt  |  Sitemap

China Reisetipps und Reiseinfos
Home | China Reiseführer | China Reisetipps | China Airlines  
China Airlines
China hat zahlreiche Airlines. Abgesehen von Hongkong, Macao und Taiwan gibt es  allein im Festland Chinas über 40 Fluggesellschaften. Die Mehrheit der Airlines in der Volksrepublik China sind staatlich.


Airlines, die China anfliegen

Von Deutschland aus, entweder durch Direktflüge oder als Zubringer der jeweiligen Drehkreuze der einzelnen Fluggesellschaften, fliegen von Deutschland aus
eine grosse Anzahl von Airlines entweder die Volksrepublik China, Hongkong oder Taiwan an.


Emirates

Emirates fliegt aus Deutschland mit Zwischenlandung in Dubai nach China.

Am 25. Oktober 1985 nahm Emirates den Flugverkehr ab Dubai nur mit zwei geleasten Flugzeugen auf, einer Boeing 737 und einem Airbus 300 B4. Wie auch heute war bereits damals das Ziel von Emirates Qualität statt Quantität. In den Jahren seit diesen ersten, kleinen Schritten auf dem regionalen Reisemarkt hat sich Emirates zu einem Reise- und Tourismuskonzern von globalem Einfluss entwickelt, der weltweit für seine allerhöchsten Qualitätsstandards in allen Bereichen seines Geschäfts bekannt ist
.

Mit einer Flotte von 137 Flugzeugen fliegt Emirates derzeit über 100 Flugziele in 60 Ländern in aller Welt an. Das Streckennetzwerk von Emirates wird ständig erweitert. Beinahe 700 Emirates-Flüge starten jede Woche von Dubai aus zu Flugzielen auf fünf Kontinenten. Emirates hat derzeit einen Anteil von über 40 Prozent an allen Flugbewegungen nach und von Dubai International Airport.


Emirates ist einer der ersten Besteller des Airbus A380 und auch mit 90 Bestellungen mit Abstand der größte und wichtigste Kunde für den neuen Großraumjet. Das erste Exemplar wurde an Emirates am 28. Juli 2008 in Hamburg ausgeliefert und flog ab 1. August 2008 täglich von Dubai nach New York-JFK. Die Auslieferung war die erste Übergabe eines A380 im Werk Hamburg
.

Weltweit wurden im Geschäftsjahr 2008/2009 von Emirates 101 Ziele in Asien, Europa, Nordamerika, Afrika, Ozeanien und Südamerika bedient. Emirates hat einige der längsten Linienflüge der Welt im Programm. Strecken wie Dubai – New York oder Dubai – Los Angeles können nur mit Ultralangstreckenflugzeugen beflogen werden, wie z. B. der Boeing 777-200LR mit einer maximalen Reichweite von über 17.000 km. In Deutschland werden Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München direkt von Dubai aus angeflogen. In Österreich bedient man Wien und in der Schweiz Zürich sowie Genf. Von Oktober 2006 bis März 2008 bestand ein Liniendienst zwischen Hamburg und New York.


KLM

Zusammen mit dem Partner China Southern Airlines fliegt KLM 53 mal pro Woche nach China.

Seit dem 27. März 2011 verbindet KLM Royal Dutch Airlines die chinesische Stadt Xiamen nonstop mit Europa. Dreimal pro Woche startet die niederländische Airline vom Flughafen Amsterdam-Schiphol zu ihrem insgesamt siebten Ziel in China.

KLM Royal Dutch Airlines, kurz KLM, ist die größte niederländische Fluggesellschaft mit Sitz in Amstelveen und gleichzeitig die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt. Sie bildet zusammen mit Air France das Dachunternehmen Air France-KLM und betreibt ein Drehkreuz auf dem Amsterdam Airport Schiphol.

KLM wurde am 7. Oktober 1919 gegründet. Als Vorsitzender wurde Albert Plesman gewählt, der als einer der Väter der KLM und somit auch der niederländischen Luftfahrt gilt. Zweiter „Vater“ war der Flugzeugbauer Anthony Fokker, der das technische Know-How zur Verfügung stellte und für die KLM maßgeschneiderte Flugzeuge konstruierte. Das Kapital wurde von verschiedenen niederländischen Geschäftsleuten gestellt. Mit der Gründung wurde der Gesellschaft durch Königin Wilhelmina der Niederlanden auch das Prädikat „koninklijk“ verliehen. Die KLM ist damit die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt.

Im September 2004 trat KLM Royal Dutch Airlines der Luftfahrtallianz SkyTeam um Air France bei, genauso wie der langjährige US-Partner Northwest Airlines. In die neue Ehe wurden auch Partnerschaften mit anderen Fluggesellschaften eingebracht, darunter Continental Airlines (USA), die sich im Sommer 2008 allerdings für eine enge Zusammenarbeit mit United Airlines und einen Wechsel zur Star Alliance entschied. Weitere Partnerschaften bestehen mit Kenya Airways (Kenia), Martinair und Transavia (beide Niederlande).

Durch ein Gesetz der Volksrepublik China, welches Fluggesellschaften, die Taiwan anflogen, nicht gestattete, auch die Volksrepublik China anzufliegen, sah sich KLM gezwungen, für die Taiwan-Strecken ein eigenes Unternehmen zu gründen. Zu diesem Zweck wurde 1995 die KLM Asia gegründet, die fünf Boeing 747-400 Combis mit zusätzlichem Asia–Schriftzug aber ohne die niederländischen Hoheitszeichen betrieb. Ähnliche Gesellschaften wurden auch von anderen europäischen Airlines gegründet. KLM Asia flog unter dem 2-Letter-Code „KL“ der KLM Royal Dutch Airlines und wurde zwischenzeitlich aufgelöst - die Maschinen fliegen aber weiter in der beschriebenen Lackierung.


Lufthansa

Lufthansa ist eine der wenigen Fluggesellschaften, die auf ihren Flügen von und nach China auch chinesische Flugbegleiter an Bord haben.

Die Flugbegleiter bei der Lufthansa sprechen Englisch, Mandarin und Kantonesisch und können bei der Auswahl der Speisen, bei Zeitungen und Zeitschriften sowie beim Videoangebot auf die besonderen Interessen der chinesischen Kunden eingehen. Den Gästen aus China wird zudem mit einem speziellen Welcome Service ein ganz besonderer Empfang in Frankfurt und München geboten: Mitarbeiter geben in der jeweiligen Landessprache Auskünfte und Hilfestellungen. Die ersten chinesischen Flugbegleiter wurden bereits im Jahr 2000 in Frankfurt ausgebildet. Über 200 Chinesinnen und Chinesen sind auf den Lufthansa-Flügen nach und von China im Einsatz.

Lufthansa bietet 44 wöchentliche Flüge nach China und 14 wöchentliche Flüge nach Hongkong. Angeflogen werden die Ziele Peking, Shanghai, Guangzhou, Hongkong, Nanjing und Shenyang.


Mit den Angebot von Westtours kann man während einer Rundreise China und seine berühmtesten Sehenswürdigkeiten innerhalb von 11 Tagen entdecken. Man durchreist die bekanntesten Städte wie zum Beispiel Shanghai, Peking, Luoyang und Xian. Gleich am ersten Tag werden architektonischen Meisterwerke in Peking besichtigt und das Lamakloster besucht, das wichtigste Zentrum des Buddhismus. Dies ist ein perfekter Ort, um den ersten Tag bei Gruppenreisen ausklingen zu lassen. Des Weiteren werden auf der Reise die  Sehenswürdigkeiten wie der Sommerpalast, der Himmelstempel, die Terrakotteraarmee und nicht zu vergessen die Chinesische Mauer erkundet.

Evergreen Chinese School, San Jose
Über uns  |  Kontakt  |  AGB  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Partnerlinks  |  Sitemap
China-Reiseinfos.com ist Ihr Info-Portal für China Reiseinfos und Reisetipps z.B China Stadtführer, Chinareise Anbieter, China Gastronomie und China Hotels.
China Airline | Fluggesellschaften China
Öffnungszeiten 9:00-17:30 (GMT+8)   Telefon: +86-571-87006925   Fax: (+86)571 87006926    E-mail: info@zhongteng.info
© China-Reiseinfos.com - Alle Rechte vorbehalten.